face It — you are the elite

Während in deutschen Haushalten Ostern zelebriert wird und Begriffe wie Familie und Liebe in Süßigkeiten verinterpretiert werden, treffen sich Nerds allerorten und nutzen die Gelegenheit ihrerseits, genau dort ausbrechen zu können und sich unter ihresgleichen zu versammeln.

So zu Camps, der Easterhegg vom CCC, oder, gelebte Demoszene, zu The Gathering oder, im Süden der deutschen Republik, zur Revision Party.

Auch ich war diesmal bei letzterer, im Übrigen zum ersten Mal seit der Benennung, und gerade eben zurück.

Ich bin sehr selten im Süden und im Saarland gleich nie.
Das letzte Mal wohl als Schüler in Idar-Oberstein, vor 16 Jahren. Und dabei hab ich eher die Wildnis kennengelernt.
Aber nun ja, Saarbrücken ist eine wirklich schöne Stadt. Leider kam ich natürlich nicht so in dem Maße dazu, die Stadt zu erkunden, wie sie es verdient hätte.

Vielleicht sollte ich noch einmal einen Urlaub dort verbringen.

VeganHacking

Dieses Jahr war zum zweiten Mal ein rein veganer Essensstand auf dem Partygelände vor Ort gewesen.DSCI0012
Allerdings und leider, leider war das Essen dort mehr als eklig und völlig überteuert.
Schade.
Dabei ist vegan sooooo lecker. Oder kann es sein. Naja, als Hannoveraner ist man da wohl verwöhnt. 😉
Aber nein, damit kann man keinen überzeugen oder bekehren. Damit schürt man nur weiter Vorurteile.
So blieb ich eben bei Pizza und Pommes und war froh, im Hotel eingecheckt zu haben.
Und im Gegensatz zu Hallenschläfern hatte ich zwar keine Bassmassage, aber jede Nacht gut Schlaf. =)

Bei geilstem Wetter versammelte sich nicht nur die Elite der Szene, die üblichen Verdächtigen, sondern auch viele Neue, Newbies.
Es gab dieses Mal auch ein Mentoringprogramm.
Nach vorheriger Anmeldung bekam man einen Sitzplatz am sogenannten Newbie Table, so konnte man andere Newbies kennenlernen, und war schonmal nicht mehr allein.
Es waren Ansprechpartner für alle Fragen da, die Neuen wurden an die Hand genommen und rumgeführt. Es gab einen Blick hinter die Kulissen.´Geile Idee und .. gut, daß wieder frisches Blut in die Szene kommt!

Die Jungs hatten in der ersten Reihe die Tische ergattern können, was sowohl gut, als auch schlecht war.

So waren wir immer nah am Geschehen dran, aber viel zu oft auch mittendrin.

Die Qualität der Compoentries war echt hoch!
Mal abgesehen von der ANSI / ASCII Compo, die diesmal eher stiefmütterlich mit entries bedacht wurde.

Unser Freund Prince / TOM^TRSI siegte hier sehr souverän.

Und ein Großteil der Entries in Intro / Demo waren irgendwie invitros. Hey, da könnte man eine eigene Compo draus machen.
(Invitro Compooooooo)

Desweiteren muss man natürlich auch die ganzen Events anmerken.

Von der Lifecoding Competition “Shader Showdown” über die musikalische Begleitung war
alles hervorragend.IMG_20150404_153241

Zu “Threeway with Ronny” mit Log00ber, Hoffmann und eben Ronny hab dann auch ich das Tanzbein einfach schwingen müssen.

Daß ich einen Laptop besitze, der Akkus (ja, auch neue) innerhalb von 20 Minuten leerlutscht, verhinderte leider eine Teilnahme an einem der Seminare.
Steht aber auf jeden Fall auf der Agenda für nächstes Jahr.
Meine eigenen Gehversuche im Shadercoding endeten meist eh in kritischen Systemabstürzen.

Ein weiterer hervorragender Event war die Vergabe der Meteoriks. Allen Gewinnern meinen Glückwunsch.

SceneSpirit

Eine traurige Aktion gab es leider, nämlich dass die Jungs der polnischen Crew Ghosttown bestohlen wurden und sie nun ohne Geld, Autoschlüssel etc. quasi in
Deutschland feststeckten.

Es wurde eine Donationbox am Infodesk eingerichtet, um die benötigten 800 Euro eventuell durch Spenden zusammen zu bekommen und zu überreichen.
Dieses Ziel wurde echt schnell erreicht und übertroffen.
Vielleicht ist der Scenespirit ja “still alive” ?! Familie und so und friendship rules.
Ich war auf jeden Fall schwer beeindruckt und auch die Jungs von Ghosttown mussten sich wohl ein Tränchen der Freude wegdrücken.

Am Ostermontag ging es dann, völlig am Ende (trotz Hotels), aber mit frischer Motivation wieder heimwärts.

IMG_20150405_212333Und ich sage: Danke, Revision, bis 2016! (( und dann mit Releases!))
Danke für den Spirit, die geile Atmosphäre, die zahlreichen Gespräche und die vielen Menschen, die ich kennenlernen durfte.

PS: Ich habe am Montag leider meinen Zug mittags erwischen müssen und konnte deswegen nicht am Prizegiving teilnehmen.
Ich gratuliere an dieser Stelle aber Gaspode und meinen Freunden Prince und viscid. Super Leistung!

Die Releases der Party sind -wie immer- auf Demozo zu finden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *